.

Herzlich Willkommen bei Umweltbildung
Rhein-Mosel.

... wir sind eine seit 2009 aktive Netzwerkgemeinschaft aus Einzelpersonen und Vertretern von Umweltverbänden, Institutionen und Kommunen, die ehrenamtlich, haupt- oder freiberuflich in der Umweltbildung und in Umweltprojekten tätig sind.

Wir wollen die Umweltbildung in unserer Region zukunftsorientiert mitgestalten, den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch fördern und die Begriffe „Umweltbildung“ und „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ vor Ort mit Sinn und Inhalt füllen.

Umweltbildung in Grundschulen wird auch 2016 angeboten

Bildung.jpg

2015 schon mehr als 50 Workshops durchgeführt

Bereits über fünfzigmal wurden Umweltbildungsworkshops an Grundschulen des Landkreises Mayen-Koblenz im Jahr 2015 durchgeführt. Das Themenspektrum ist riesig, ebenso wie das Interesse der Schulen. Seit dem Projektstart im Jahr 2012 hat bereits die Hälfte aller Grundschulen im Landkreis am Projekt teilgenommen. Noch sind Buchungen für 2015 möglich, aber auch 2016 wird das Projekt fortgeführt.

Den ganzen Artikel lesen

Der Umweltpass für kleine Natur- und Umweltentdecker

Umweltpass InfosWas ist der Umweltpass?

Der Umweltpass ist eine gemeinsame Aktion des Netzwerks Umweltbildung Rhein-Mosel für Kinder.

Für wen ist der Umweltpass?

Ausgelegt ist die Aktion für Kinder im Alter
von 6-12 Jahren.

Den ganzen Artikel lesen

Natur- und Umwelterlebnisse für Kita-Kinder

Modellprojekt zur Umweltbildung im Landkreis Mayen-KoblenzKVMYK

KREIS MYK. Naturerlebnisse für Kita-Kinder ergänzen die bestehenden Umweltbildungsangebote des Landkreises Mayen-Koblenz. In einer Pilotphase mit ausgewählten Kindertagesstätten (Kitas) und Fachreferenten werden Modelle für Naturerlebnisse in und rund um die Einrichtungen entwickelt. Bis zum 10. November können sich Kitas, die an der Testphase teilnehmen möchten, anmelden. Nach der Erprobung werden die Module ab Sommer 2015 kostenfrei für alle Kitas im Landkreis Mayen-Koblenz angeboten.

Der Erfahrungsschatz, den die Vier- bis Sechsjährigen gewinnen, bildet die Grundlage für einen natürlichen Zugang zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt, zum Umweltschutz und zu naturwissenschaftlichen Themen. Susanne Hildebrandt, Projektleiterin bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz erklärt: „Das Projekt bietet sehr gute Chancen für die Kinder, den Lebensraum Natur mit seiner Vielfalt fachlich begleitet zu erleben und zu erforschen. So werden Naturerlebnisse positiv verinnerlicht.“ 

Den ganzen Artikel lesen
  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
.

xxnoxx_zaehler